Ein optimales System zum Futter mischen ist von großer Bedeutung für jeden Betrieb. Durch die Kombination von Dosiertechnik und Stallcomputern der Fa. Steiner können unterschiedliche Futtermischsysteme eingesetzt und perfekt auf Ihre Anforderungen angepasst werden.

A. Futter mischen – Dynamisches Mischfutterwerk mit Feuchtmaisfütterung
Unser dynamisches Mischfutterwerk in Kombination mit der Softwareoption OKTO-MISCHWERK bietet die Möglichkeit Futter aus insgesamt bis zu neun Komponenten inklusive Feuchtmais /Feuchtgetreide selbst, für bis zu 8 Ställe zu mischen. Somit kann direkt am Hof kostengünstig und effizient eigenes Futter hergestellt werden. Durch die stets frische Zubereitung der Futters kann flexible und optimiert nach dem Nährstoffbedarf der Tiere gefüttert werden.

In das System können herkömmliche Silos und Feuchtmaissilos aller Bauarten und Austragungsformen integriert werden, aus denen die einzelnen Komponenten je nach ihrem prozentuellen Anteil dynamisch und kontinuierlich in das Dosier- und Fördersystem eindosiert werden.

Futter mischen - FeuchtmaisFutter mischen - Feuchtmais Übersicht

Es sind somit, im Gegensatz zu Systemen mit einem einzelnen Wiegebehälter, wesentlich größere Mengen an Futter produzierbar und dieses kann aufgrund intelligenter Algorithmen auch direkt für jeden einzelnen Stall oder Abteil mit der richtigen Rezeptur bereitgestellt werden. Weiters können flexibel Mühlen und Rührwerke gesteuert werden, oder bei Bedarf Öl eindosiert werden.


B. Futter mischen – Mischsystem mit Wiegemischbehälter
Dieses System bieten die Möglichkeit Futter aus bis zu acht Komponenten mit einem Wiegemischer selbst zu mischen. Wertvoller hofeigener Anbau wie z.B. Getreide, kann mit weiteren Zusatzkomponenten ergänzt werden und so zu hochwertigem Mischfutter verarbeitet werden. Folglich können Kosten gespart werden und Futter kann den Anforderungen der Tiere entsprechend, in variabler Rezeptur bereitgestellt werden.

Futter mischen - Futterwaage

In das System können Silos aller Bauformen integriert werden, aus denen die einzelnen Komponenten je nach ihrem prozentuellen Anteil in einen Wiegebehälter oder Wiegemischer eindosiert werden.

Der Inhalt des Wiegebehälters wird auf Sensoranforderung in den Zwischenbehälter des jeweiligen Stalles entleert.
Für die Steuerung der Futterketten stehen 10 individuelle Startzeiten pro Stall zur Verfügung mit denen die Futterbahnen aus dem Zwischenbehälter befüllt werden.


C. Futter mischen – Fütterung von Fertigfutter
Als einfachere Lösung kann zeitgesteuert jeder Stall auch individuell mit Fertigfutter aus einem Silo beschickt werden. Mittels Statistiken kann der Futterverbrauch laufend überwacht werden.